Schnelles Glasfaser-Internet in Hummendorf verfügbar!

07.02.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
verehrte Leserinnen und Leser unseres Mitteilungsblattes,

wer von Ihnen gerne und schnell im Internet unterwegs ist, hat nun in unserem Ortsteil Hummendorf besonderen Grund zur Freude!

Die Telekom hat ihr Netz im Vorwahlbereich 09261 ausgebaut und zugleich das Tempo erhöht. So wurde seit Herbst vergangenen Jahres in Hummendorf Glasfaser verlegt und das Datennetz mit modernster Technik ausgestattet. Seit Mitte Januar steht nun das neue Hochgeschwindigkeitsinternet zur Verfügung. Dieses neue Glaserfasernetz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich ist. Im Vergleich zum bisherigen VDSL-Anschluss verdoppelt sich das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Hochladen vervierfacht sich das Tempo auf bis zu 40 MBit/s. Damit wird auch der Austausch von Dokumenten, Fotos, Videos und Musik im Internet deutlich komfortabler.

Ich freue mich, dass nun in Hummendorf ein solch schnelles Netz zur Verfügung steht. Ein schneller Internet-Anschluss gehört heute zu den wichtigsten Forderungen, die von jungen Familien und Unternehmen an die Politik gestellt werden. Ein hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil für die Gemeinde, aber auch für jede einzelne Immobilie, deren Wert dadurch gesteigert werden kann.

Der Ausbau in Hummendorf wurde von der Telekom eigenwirtschaftlich vorgenommen, das heißt ohne finanzielle Beteiligung der Gemeinde.

Mit dieser Maßnahme ist die Gemeinde Weißenbrunn fast komplett versorgt. Ein kleiner weißer Fleck bleibt vorerst noch in Friedrichsburg, das auf die Stadt Kronach und die Gemeinde Weißenbrunn aufgeteilt ist. Auch hier wird eine Verbesserung angestrebt. Man steht in Gesprächen mit der Stadt Kronach, um auch diesen Weißenbrunner Ortsteil mit optimaler Internetgeschwindigkeit zu versorgen.

Wer sich für einen schnellen Internetanschluss interessiert, kann sich unter www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland informieren.

Darüber hinaus planen wir, in den nächsten Jahren an zwei Standorten in der Gemeinde Weißenbrunn WLAN-Hotspots einzurichten, über die sich Nutzer von Smartphones, Tablets und Laptops kabellos ins Internet einwählen können.


Ihr
Egon Herrmann
Erster Bürgermeister

Kategorien: Bürgermeister informiert, Rathaus